Hornhaut an den Füßen – was bringt sie und wie wird man sie los?

Hornhaut an den Füßen – was bringt sie und wie wird man sie los?

Die Pflege der Füße sollte bei jedem im Vordergrund stehen. Auf diese ist man ein Leben lang angewiesen. Das haben bereits die alten Ägypter erkannt. Denn bereits diese hatten nicht nur die Pediküre, sondern auch die Maniküre in ihrem Pflegeritual verankert. Eine große Anzahl an Menschen hat mit dem Problem Hornhaut zu tun. Einige sind bestrebt, die Hornhaut aus ästhetischen Gründen zu entfernen. Oftmals ist es auch eine Frage, ob die Hornhaut störend beim Laufen ist. In jedem Fall sollte nicht mit unsachgemäßen Geräten dagegen vorgegangen werden. Die beste Alternative ist Scholl Velvet Smooth.

Entstehung der Hornhaut

Der Begriff Hornhaut stammt aus dem griechischen. Keras bedeutet so viel wie Horn. Hornhaut entspricht der Bezeichnung Keratoeides chit?n. Es handelt sich hierbei um eine Verdickung der Oberhaut. Hornhaut ist ein natürlicher Schutz, der bei besonders beanspruchten Stellen, gebildet wird. Deshalb ist zu prüfen, ab wann Hornhaut zu entfernen ist.

Erfahrungen mit Hornhaut an den Füßen

Die meisten Betroffenen entfernen die Hornhaut an den Füßen, da diese unschön aussieht. Sie haben das Gefühl, es ist ein Zeichen, dass die Füße nicht gut gepflegt sind. Ein weiterer Aspekt ist aber, dass die Hornhaut einreißen kann. Es kann bis zu Blutungen führen. Ferner ist das Hängenbleiben an der Hornhaut ein weiteres Übel. Vor allem in den Sommermonaten, wo die Füße, durch das Tragen von offenen Schuhen zu sehen sind, bleibt abzuwägen, ob nicht doch einige Schichten der Hornhaut vorsichtig zu entfernen sind. Keine Frage hingegen besteht, wenn die Hornhaut rissig ist und dazu neigt aufzuplatzen. Bevor es bis zu Blutungen kommt, sollte von einem vom Hornhautentferner Test geprüften elektrischen Hornhautentferner, diese reduziert werden. Wichtig ist dabei die anschließende Pflege der doch bis zum gewissen Grad gereizten Haut. Diese Überlegung ist bereits anzustellen, wenn man beim Anziehen der Strümpfe oder nachts an der Bettwäsche hängen bleibt. Selbstverständlich muss es kein elektrischer Hornhautentferner sein.

Entfernung der Hornhaut

Es gibt neben den Hausmitteln diverse Methoden die Hornhaut zu entfernen. Der Hornhautentferner Test wird zeigen, welcher besonders schonend und einfach ist. Arten der Hornhautentfernung sind:

  • mechanische Hornhautentfernung
  • chemische Hornhautentfernung
  • professionelle Hornhautentfernung

Wie in den meisten Fällen ist das Vorbeugen gegen die Entstehung der Hornhaut an erste Stelle zu setzen. Das beginnt bei der Wahl des richtigen Schuhwerks. Regelmäßige Pflege der Füße mit entsprechenden Cremes und Fußbädern. Sollten diese Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen, kommen drei der genannten Arten die Hornhaut zu entfernen in Betracht.

Hausmittel, um Hornhaut zu entfernen

Bei der regelmäßigen Fußpflege ist auf die ersten Anzeichen von Hornhaut zu achten. In diesem Fall genügt es teilweise schon, wenn ein Fußbad genommen wird. Anschließend werden die Füße gründlich, vor allem zwischen den Zehen abgetrocknet. Die Hornhaut kann dann sanft mit einer Nagelfeile abgetragen werden. Zunächst wird die grobe Seite verwendet. Nachgearbeitet wird dann mit der feinen Seite der Feile. Ob die Behandlung erfolgreich war, lässt sich mit dem Hornhautentferner Test ermitteln. Hierzu kann etwas Watte genommen werden und damit über die Füße gestrichen werden. Bleibt keine Watte mehr hängen, war diese Maßnahme zur Entfernung der Hornhaut ausreichend. In diesem Fall kann eine pflegende Creme aufgetragen werden.

Anderenfalls lässt sich die Hornhaut zu Hause auch mit einer Hornhautraspel entfernen. Wie eben beschrieben ist die Vorgehensweise. Der Hornhautraspel verfügt ebenfalls über eine grobe und eine feine Seite. Wobei das Abtragen mit der groben Seite begonnen wird.

Hornhaut mechanisch entfernen

Im Gegensatz zu Verwendung vom Scholl Velvet Smooth birgt diese Methode einige Gefahren in sich. Oft werden bei der mechanischen Alternative gesunde Haut oder sogar Blutgefäße verletzt. Diese Tatsache ist besonders gefährlich bei Diabetikern. Deshalb ist hierbei äußerst vorsichtig vorzugehen. Relativ schonend, aber nicht vergleichbar mit dem Scholl Velvet Smooth, ist die Verwendung von Sandpapier oder Bimssteinen. Der Anwender kann dabei entscheiden, in welcher Tiefe die Hornhaut entfernt wird. Die Abtragung erfolgt bei dieser Variante schichtweise.

Tipp: Bei jeder derartigen Behandlung erweist es sich als förderlich, nicht ein warmes Fußbad zuvor zu verzichten. Dieses weicht die Hornhaut etwas auf. Damit die Füße relativ lange geschmeidig und gepflegt bleiben, sind sie, gerade nach den mechanischen Behandlungen, im Nachgang zu pflegen.

Hornhaut chemisch entfernen

Eine weitere Alternative zum Scholl Velvet Smooth ist die Anwendung von chemischen Präparaten, die der Handel anbietet. Meist ist in diesen Salicylsäure enthalten. Diese hat die Eigenschaften hornlösend und antibakteriell zu wirken. Harnstoff ist beim Kampf gegen die Hornhaut eine weitere wirksame Substanz. In jedem Fall ist bei der Anwendung zu beachten, das der Kontakt zur Haut, die nicht von Hornhaut betroffen ist, so gering wie möglich zu halten.

Tipp: Wer sich für die mechanische Methode entschieden hat, sollte die Haut anschließend mit einem Präparat mit Salicylsäure behandeln. Sind kleinere Verletzungen entstanden, wird dem möglichen Ansiedeln von Keime ein Riegel vorgeschoben. Wie bei jeder Fußbehandlung sollte auch hier auf eine anschließende Pflege der Haut geachtet werden. Fußbalsam, Feuchtigkeitscreme oder Ähnliches, sollte aufgetragen werden.

Hornhaut professionell entfernen

Hier ist an die Fußpflege durch einen Podologen (ausgebildeter Fußpfleger) oder einen Dermatologen (Hautarzt) zu denken. Diese Option zu nutzen bietet sich vor allem für ältere Menschen und Diabetiker, an.

Tipp: Viele werden sich die Frage nach den Preisen stellen, wenn sie die professionelle Hilfe des Fußpflegers in Anspruch nehmen. Zu den allgemeinen Kosten lassen sich keine verbindlichen Angaben machen. Was aber Diabetiker interessieren wird, ist die Tatsache, dass Maniküre teilweise von den Krankenkassen bezahlt wird. Die gesetzlich Krankenversicherten sollten sich deshalb genau erkundigen, ob sie derartige Behandlungen finanziert bekommen und vor allem auch in welchen Abständen. Dazu vereinbaren die gelernten Fußpfleger sogar Termin zu Hause, damit auch Menschen, denen das Laufen schon sehr schwer fällt in diesen Genuss kommen. Sind Patienten für längere Zeit im Krankenhaus, werden diese Termine teilweise auf Wunsch dorthin verlegt. Ob diese Kosten allerdings ebenfalls von den Krankenkassen getragen werden, ist im Vorfeld zu prüfen.

Neueste Methode Fisch-Pediküre

Wer seine Füße etwas verwöhnen möchte und dabei die lästige Hornhaut loswerden will, sollte einmal die Fisch-Pediküre versuchen. Kleine Fische knabbern bei dieser Form der Hornhautentfernung die Hornhaut einfach ab. Dies ist keine schmerzhafte Prozedur. Im Gegenteil, es ist maximal ein leichtes Kribbeln zu merken. Finanziell allerdings weniger günstig als die zuvor beschriebene Methode. Eine Sitzung kostet zwischen 15,00 und 30,00 Euro.

Wahlweise bietet sich ein turnusmäßiger Besuch bei der Pediküre an.

Pediküre

Pedis bedeutet im lateinischen Fuß. Also ist Pediküre eine kosmetische Fußpflege. Podos ist die griechische Bezeichnung für Fuß. Die Podologie ist die medizinische Fußpflege.

Kosmetische Fußpflege

Solange keine medizinische Fußpflege erforderlich ist, sollte man sich in regelmäßigen Abständen eine kosmetische Fußpflege gönnen. Meist reagieren Menschen erst dann, wenn sie Beschwerden an den Füßen bemerken. Die kosmetische Fußpflege beinhaltet:

  • Neutrales Fußbad
  • Kürzen der Zehennägel
  • Feilen der Nägel
  • Entfernung der Hornhaut
  • Entfernung von Hühneraugen
  • Nagelhautpflege
  • Eincremen der Füße
  • Fußmassage

Medizinische Fußpflege

Diese Form der Fußpflege beginnt mit einem Gespräch. Darin werden die derzeitigen Beschwerden und andere Krankheitsbilder abgeklärt. Sie umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Reinigung der Füße
  • Nagelkürzung
  • Nagelhautentfernung
  • Abtragen der Nagelverdickung
  • Entfernung von Hornhaut
  • Abschleifen schmerzhafter Risse
  • Hühneraugenentfernung
  • Pilzbehandlung
  • Behandlung eingewachsener Nägel

Elektrische Hornhautentferner

Der Hornhautentferner Test hat nachgewiesen, dass die Verwendung von elektrischen Hornhautentfernern wie Scholl Velvet Smooth effektiv, schonend und einfach ist. Dabei ist zu beachten, dass es für Diabetiker spezielle elektrische Hornhautentferner im Handel gibt. Die meisten Geräte gehen zu aggressiv vor. Es besteht zwar nur eine geringe Verletzungsgefahr. Dennoch kann es zu Entzündungen kommen. Die meisten Rollen der elektrischen Hornhautentferner sind mit ganz fein zermahlenen Diamantpartikeln versehen.

Die gereinigten Füße werden auf eine Unterlage gestellt. Günstig ist es, ein Handtuch für die abgehobelte Haut darunter zu legen. In kreisförmigen Bewegungen wird das Gerät über die betroffenen Stellen geführt. Es ist zu vermeiden zu viel Druck auszuüben.

Funktionsweise vom Scholl Velvet Smooth

Nur zwei Schritte sind bis zur Anwendung vom Scholl Velvet Smooth nötig.

  1. Einschalten des Gerätes
  2. Wahl der Rolle
  3. Hornhaut entfernen

Kauftipp: Kauft der Kunde Scholl Velvet Smooth Express Pedi mit Diamantpartikeln wird dieser mit einer Rolle der extra starken Körnung geliefert. Deshalb ist es ratsam, gleich noch Ersatzrollen zu ordern. Hier besteht die Wahl diese Einzeln als “Stark”, als “Extra Stark” oder im beliebten “Mixpack” der Bestellung hinzuzufügen. Im Mixpack befinden sich zwei Rollen. Es handelt sich um die Körnung “Extra Stark” und “Fein”. Wie bereits erwähnt, sollten die Füße nach derartigen Anwendungen verwöhnt und gepflegt werden. Hierzu bietet die Firma Scholl ein entspannendes Fußbad, ein Serum für den Frischekick, eine Feuchtigkeitscreme und eine Nachtcreme an.

Vorteile vom Scholl Velvet Smooth

Die Vorteile sind darin zu sehen, dass leichte und auch stärkere Verhornungen entfernt werden können. Werden die Bedienungshinweise beachtet, besteht nur ein minimales Verletzungsrisiko. Die Anschaffungskosten vom Scholl Velvet Smooth sind als gering anzusehen.

Nachteile vom Scholl Velvet Smooth

Der Scholl Velvet Smooth ist nicht für Diabetiker geeignet. Im Lieferumfang sind keine Ersatzrollen enthalten. Weiterhin verfügt das Gerät über kein integriertes Licht und ist nur zu verwenden, wenn die Füße abgetrocknet wurden.

Fazit

Zu gepflegten Füßen gehört keine dicke Hornhautschicht. Vorbeugen durch geeignetes Schuhwerk und eine regelmäßige Pflege sollte der Bildung von Hornhaut entgegenwirken. Hat diese sich nun einmal gebildet und wird sie unprofessionell entfernt, bildet sie sich leider recht schnell wieder. So sollten zunächst die Möglichkeiten der Hausmittel ausgeschöpft werden. Erst wenn diese zu keinem Erfolg führen, sind die anderen Alternativen ins Auge zu fassen. Mechanisch Methoden bergen das hohe Verletzungsrisiko in sich. Gut schnitt im Hornhautentferner Test der Scholl Velvet Smooth ab. Er arbeitet sicher, ist leicht in der Handhabung und kostengünstig in der Anschaffung.

Schreibe einen Kommentar